Rettung eines Pferdes

Einsatzdaten vom 13.07.2019

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierung: 18:43, Einsatzende: 00:30
Ausgerückte Fahrzeuge: 14/1, 35/1, 40/1, 59/1
Zusätzliche Wehren: FF Sossau (Stadtteilwehr)

Eine besorgte Bürgerin teilte der Feuerwehr Dingolfing telefonisch in der Wache (war besetzt wegen Übung Leistungsabzeichen) mit, dass das Pferd ihrer Tochter im Stall über ein Loch im Boden in den Keller des Bauwerkes gestürzt war. Die Kräfte der Feuerwehr Dingolfing ließen über die Integrierte Leitstelle Landshutz gemäß Meldebild/Alarm- und Ausrückeordnung die örtlich zuständige Feuerwehr Sossau alarmieren. Auf Anforderung des ebenfalls alarmierten Kreisbrandmeisters und nach einer ersten Lagebeurteilung rückte die Feuerwehr Dingolfing zusätzlich zur Stadtteilfeuerwehr mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug, mit dem Rüstwagen und dem Wechsellader mit Kran und Tierbergegerät aus. Zur Versorgung der Einsatzstelle wurde der Mannschaftstransporter der FF DGF eingesetzt. In Abstimmung mit der Besitzerin, der Polizei und einem anwesenden Fachberater des Technischen Hilfswerkes wurde ein Teilbereich des Stalldaches geöffnet, die Fassade entfernt, eine direkt an den Stall angrenzende Umzäunung demontiert, mehrere Bäume und Sträucher entfernt und der Boden um das Loch in der Kellerdecke so weit geöffnet, dass es den Abmaßen des verunglückten Pferdes entsprach. Im Anschluss konnte das Tier, welches durch zwei anwesende Ärztinnen betreut und ruhig gestellt wurde, mittels einem privat bereitgestellten Teleskoplader und dem Tierbergegerät der Feuerwehr aus dem Keller auf Erdgleiche gebracht und der Besitzerin übergeben werden. Nachdem sich der Einsatz aufgrund der Komplexität bis in die Nacht hin erstreckte, war eine umfangreiche Ausleuchtung erforderlich. Über eine ansässige Firma konnten zwei Motortrennschleifer organisiert werden, die zur Öffnung der Kellerdrecke zwingend erforderlich waren. Von der Kläranlage Dingolfing wurden ebenfalls div. Werkzeuge, über den Bereitschaftsdienst bereitgestellt. Die Einsatzstelle wurde abschließend an die Grundstücks- bzw. Pferdebesitzer, mit dem Hinweis die Schadenstelle abzusichern, übergeben.

Pressebericht im BR

Pressebericht auf Idowa

Pressebericht im Wochenblatt

Pressebericht in der PNP

Beitrag teilen:
Facebook