Verkehrsunfall

Die Feuerwehren Gottfrieding, Sossau, Mamming und Dingolfing wurden zusammen zu einem Verkehrsunfall auf den Autobahnzubringer, Anschlussstelle Dingolfing-Ost, alarmiert. Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass ein PKW, sowie ein Lieferwagen frontal zusammengestoßen waren. Der Kleinwagen stand auf der Fahrstraße, das Fahrzeug des Paketdienstes lag seitlich im Straßengraben. Der Fahrer des Kleinfahrzeugs war im PKW eingeschlossen. Nach Absprache mit dem Rettungsdienst war eine Sofortrettung indiziert. Die FF setzte den Rettungsspreizer ein, um die Fahrertüre zu öffnen, unterstützte den Rettungsdienst bei der Rettung, stellte den dreifachen Brandschutz sicher und band auslaufende Betriebsstoffe. Neben den Feuerwehren waren zwei Rettungswägen, ein Rettungshubschrauber, ein Notarzteinsatzfahrzeug, der Einsatzleiter Rettungsdienst und eine Streifenwagenbesatzung der PI Dingolfing vor Ort. Die Einsatzstelle wurde an Ortswehr Gottfrieding übergeben.

Pressebericht auf Idowa

Pressebericht im Wochenblatt

Pressebericht in der PNP

Wohnungsöffnung

Eine Dame war im Wohnzimmer ihres Hauses erneut gestützt und konnte aus eigener Kraft nicht wieder aufstehen. Die Feuerwehr verschaffte den Rettungsdienstkräften Zugang über die Haustüre, indem das Zylinderschloss mittels Zieh-Fix entfernt wurde. Die Einsatzstelle wurde abschließend an den Rettungsdienst übergeben, nachdem ein neuer Zylinder verbaut und das Haus auf Verschluss kontrolliert war. Eine Streifenwagenbesatzung der LPI Dingolfing war zur Dokumentation des Sachverhalts auch wieder vor Ort.

Brand PKW in Garage

Die Feuerwehren Teisbach, Höfen, Loiching und Dingolfing wurden zusammen zum Brand einer Garage nach Teisbach alarmiert. In einer Einzelgarage brannte ein PKW in voller Ausdehnung. Der Brand drohte auf das Wohnhaus und die angebaute Nachbargarage überzugreifen. Über die Drehleiter wurde mit einem Trupp, geschützt durch schweren Atemschutz das Dach der Garage gekühlt und ein übergreifen verhindert. Durch die Feuerwehren Höfen und Loiching waren 2 Trupps mit 2 C-Rohren bei der Brandbekämpfung in der Garage eingesetzt. Die Garage war durch eine Explosion einsturzgefährdet und konnte nicht betreten werden. Eine aufgefundene Gasflasche wurde gekühlt und anschließend in eine Tonne, gefüllt mit Wasser gelegt. Mittels Mehrzweckzug der Feuerwehr Teisbach wurde der PKW aus der Garage gezogen und komplett abgelöscht. Zeitgleich wurde durch einen zweiten Trupp die Betondecke der Garage gekühlt.

Pressebericht auf Idowa