Brand Schreinerei

Einsatzdaten vom 19.03.2019

Einsatzart: Brand
Alarmierung: 07:49, Einsatzende: 10:15
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 12/1, 23/1, 30/1, 40/1, 41/1, 55/1
Zusätzliche Wehren: FF Frauenbiburg (Stadtteilwehr), FF Höfen (Stadtteilwehr), FF Sossau (Stadtteilwehr)

Die Feuerwehren Dingolfing, Höfen, Sossau und Frauenbiburg wurden zum Brand einer Maschine mit Ausbreitung auf die Filter-, Bunker- und Absauganlage zur Schreinerei Zeilhofer gerufen. Im EG der Schreinerei waren in der „Hacker“ Anlage Holzabfälle in Brand geraten. Über die Absauganlage hatten sich Funken und Rauch im zugehörigen Rohrleitungssystem bis in den Filter auf dem Dach ausgebreitet. Anwesende Personen wurden nicht verletzt bzw. gefährdet. Die Einsatzkräfte der genannten Feuerwehren löschten den Brand im EG mit zwei Trupps, geschützt durch schweren Atemschutz, mit zwei C-Löschrohren ab. Auf dem Dach wurde über die Drehleiter, durch zwei weitere Trupps eine Brandbekämpfung der Glutnester in der Filteranlage vorgenommen. Zugehörige Lüftungsleitungen wurden in Abstimmung mit dem Betreiber demontiert, kontrolliert und gezielt ausgeräumt. Die im Gebäude entstandene Rauchentwicklung wurde durch den Einsatz zweier Drucklüfter beseitigt. Zur Wasserversorgung kam das TLF der Feuerwehr Dingolfing zum Einsatz. Vorsorglich wurde eine Versorgungsleitung aus dem Bereich Sportpark aufgebaut. Der Einsatzleitwagen der FF Dingolfing übernahm die Koordination der anwesenden Kräfte vor Ort. In bester Zusammenarbeit mit dem Betreiber, dem anwesenden Personal des Rettungsdienstes (4 RTW, 2 NEF, ELRD) und der Polizei konnte das Schadenausmaß auf die vorgefundene Situation begrenzt werden. Ein Wasserschaden ist aufgrund der umsichtigen Löscharbeiten nicht entstanden. Abschließend wurde die Einsatzstelle an den Betreiber übergeben, dieser führte im Verlauf des Tages weitere Nachkontrollen durch und wurde instruiert, im Bedarfsfall die Feuerwehr zu Informieren oder einen erneuten Notruf abzusetzen.

Pressebericht auf Idowa

Beitrag teilen:
Facebook