Verkehrsunfall A92

Einsatzdaten vom 24.02.2019

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierung: 12:55, Einsatzende: 13:50
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 40/1, 55/1, 58/1, 61/1, VSA
Zusätzliche Wehren: FF Pilsting

Die Feuerwehr Dingolfing wurde zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten, davon mindestens eine eingeklemmt, Personen auf die A92 in Fahrtrichtung München zwischen den AS DGF-Ost und DGF-Mitte gerufen. Noch auf der Anfahrt gingen in der ILS Landshut mehrere Notrufe mit unterschiedlichsten Angaben zu der Einsatzörtlichkeit ein. Zwei Führungsfahrzeuge der Feuerwehr befuhren die BAB jeweils in Fahrtrichtung München und Deggendorf ab der AS DGF-Ost. Schließlich konnte die eigentliche Unfallstelle in Fahrtrichtung München zwischen den AS Pilsting Großköllnbach und DGF-Ost ausfindig gemacht werden. Aufgrund der örtlichen Zuständigkeit wurde die FF Pilsting nachalarmiert. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich für die Kräfte der Feuerwehr Dingolfing heraus, dass ein Kleinbus im Straßengraben entgegen der Fahrtrichtung auf der Fahrerseite stark deformiert zum liegen kam, alle vier Fahrzeuginsassen waren mit Unterstützung durch Ersthelfer befreit und an bereits eingetroffene Rettungsmittel übergeben worden. Die Polizei übernahm die Einsatzstellenabsicherung am Standstreifen der BAB, die Feuerwehr band auslaufende Betriebsstoffe und kontrollierte das betroffene KFZ. Über die Polizei wurde die Autobahnmeisterei an die Einsatzstelle beordert zur Reparatur des stark beschädigten Wildzaunes und zur Abstimmung über die Herbeiholung des Landratsamtes, da bei dem Unfall ca. 20 Liter Dieselkraftstoff ins Erdreich ausgetreten waren. Nach Abschluss der Arbeiten wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Pressebericht auf Idowa

Pressebericht im Wochenblatt

Pressebericht in der PNP

Beitrag teilen:
Facebook