Verkehrsunfall A92

Einsatzdaten vom 18.12.2019

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierung: 19:22, Einsatzende: 21:35
Ausgerückte Fahrzeuge: 14/1, 40/1, 58/1, VSA
Zusätzliche Wehren: keine

Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen auf der A92 in Fahrtrichtung Deggendorf zwischen den Anschlussstellen Dingolfing-Mitte und Dingolfing-Ost. Da auf diesem Autobahnabschnitt kein Einsatz festgestellt werden konnte, fuhren die Einsatzkräfte bis zur Anschlussstelle Pilsting/Großköllnbach weiter. Beim Abfahren der Autobahn an der Anschlussstelle Pilsting wurde ein Unfall in Fahrtrichtung München vorgefunden. Diesen sicherten bereits 2 Polizeistreifen ab. Nach Rücksprache mit der Polizei war dies der gemeldete Unfall. Durch die Feuerwehr wurde unter dem Unfallfahrzeug eine Schuttmulde angebracht, da sich das Fahrzeug den Kraftstofftank aufgerissen hatte. Eine ca. 100m lange Dieselspur wurde ebenfalls mit Bindemittel abgestreut. Des weiteren wurde der Brandschutz sichergestellt, die Unfallstelle abgesichert, die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und die Straße von Fahrzeugteilen und Erdreich gereinigt. Durch die Menge an ausgelaufenem Kraftstoff wurde das Umweltamt des Landratsamt über die Polizei verständigt. Dieses ordnete einen Bodenaustausch an. Die dadurch verständigte Autobahnmeisterei übernahm nach dem Abtransport des Fahrzeugs die Verkehrssicherung und die Kräfte konnten zur Feuerwache zurückkehren.

Pressebericht auf Idowa

Beitrag teilen:
Facebook