Zimmerbrand

Einsatzdaten vom 11.11.2016

Einsatzart: Brand
Alarmierung: 16:27, Einsatzende: 17:40
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1, 41/1
Zusätzliche Wehren:

Beim Eintreffen wurden die Einsatzkräfte vom Hausbesitzer an der Eingangstüre empfangen. Dieser hatte bereits mit einem weiteren Passanten versucht, in die verrauchte Wohnung im 1. OG des Gebäudes vorzudringen um erste Lösch- bzw. Erkundungsmaßnahmen durchzuführen. Dies war jedoch nicht möglich, so dass die beiden den Versuch mit einer leichten Rauchgasvergiftung abbrechen musste. Die Feuerwehr, welche mit dem Löschzug vor Ort war, entsendete zwei Trupps mit einem Löschrohr und geschützt durch schweren Atemschutz in das Gebäude. Bei der weiteren Erkundung wurde der Wohnungsnutzer am Balkon stehend vorgefunden. Dieser wurde sofort mit der Drehleiter gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Schnell konnte durch die eingesetzten Trupps der Grund für die massive Rauchentwicklung festgestellt werden. Das Feuer wurde sofort gelöscht und die Wohnung im Anschluss belüftet. Zum Abschluss der Arbeiten wurde noch das darüberliegende Dachgeschoß und die Küche mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Die Einsatzstelle wurde an den Hausbesitzer übergeben. Von der Polizei war eine Streife und vom Rettungsdienst drei RTW, ein NEF und der ELRD vor Ort.

Beitrag teilen:
Facebook