Gasaustritt durch Baggerarbeiten

Einsatzdaten vom 11.04.2013

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierung: 10:35, Einsatzende: 12:00
Ausgerückte Fahrzeuge: 12/1, 40/1, 41/1
Zusätzliche Wehren: keine

Beim Eintreffen wurde massiver Gasgeruch festgestellt. Messungen ergaben Werte im Explosions-Bereich. Durch die Firma Erdgas wurde die Absperrung dieser Hauptleitung veranlasst, sodass 5 Sektoren abgesperrt werden mussten.

Maßnahmen der Feuerwehr: Gasmessung vor Ort durch Einsatzleitwagen, Brandschutz mit 1 B bzw. 1 Schaumrohr durch HLF, Gasmessung in den anliegenden Gebäuden durch LF-Besatzung sowie Absperrung von Seite Obere Stadt und Griesgasse. Warnung der Anwohner durch Polizei und Kreisbrandmeister. Die Anwohner wurden aufgefordert in den Häusern zu bleiben, da sie ansonsten die Gefahrenzone betreten müßten. Außerdem wurden Absperrungen veranlaßt: Bruckstraße ab Einmündung Ledergasse, Marienplatz auf Seite der Volksbank, Obere Stadt ab Reiserbogen sowie Griesgasse. Kreisbrandrat und Kreisbrandinspektor waren zur Unterstützung vor Ort. Freigabe der Einsatzstelle durch Erdgas Südbayern, danach rückten alle Einsatzkräfte von Seiten der Feuerwehr ab.

Pressebericht im Wochenblatt

Pressebericht in der PNP

Beitrag teilen:
Facebook