Verkehrsunfall auf A92

Einsatzdaten vom 27.12.2015

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierung: 15:33, Einsatzende: 17:25
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 23/1, 40/1, 55/1, 58/1, 61/1, VSA
Zusätzliche Wehren: FF Niederviehbach

Die Feuerwehren Niederviehbach und Dingolfing wurden zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich mehreren eingeklemmten Personen auf die A92 zwischen den Anschlussstellen Dingolfing-Mitte und Dingolfing-West in Fahrtrichtung München alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr Dingolfing wurden zwei PKW im Straßengraben stehend vorgefunden. Die Insassen (vier Erwachsene und zwei Kinder) waren bereits von Ersthelfern aus ihren stark beschädigten Fahrzeugen befreit worden. Die Straße war durch Erde und Fahrzeugteile verschmutzt. Als Erstmaßnahme wurde die Unfallstelle abgesichert und die Betreuung der Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes (fünf RTW, zwei NEF, ein RTH, ELRD) übernommen. Nachdem aus den Unfallfahrzeugen keine Betriebsstoffe ausliefen, wurden die Fahrzeuge lediglich durch abklemmen der Batterie stromlos gemacht. Für die Landung des Rettungshubschraubers war eine kurzzeitige Vollsperrung der Autobahn und die damit verbundene Verkehrsausleitung an der Anschlussstelle DGF-Mitte erforderlich. Diese Aufgabe übernahm die Feuerwehr Niederviehbach. Bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes und der Autobahnmeisterei übernahm die FF DGF den Brandschutz an der Unfallstelle und die Grobreinigung der Fahrbahn. Die Einsatzstelle wurde abschließend an die Autobahnpolizei Wörth übergeben.

Pressebericht auf Idowa

Pressebericht im Wochenblatt

Pressebericht in der PNP

Beitrag teilen:
Facebook