Kreisausschuss informiert sich über Abrollbehälter


Informiert hat sich der Kreisausschuss im Rahmen seiner Sitzung am Montag über die Funktionsweise der beiden neuen Abroll-behälter der Feuerwehr Dingolfing. Mit 70.000 Euro beteiligt sich der Landkreis an der Anschaffung eines für den überörtlichen Einsatz vorgesehenen Containers.

Kreisbrandrat Josef Kramhöller erläuterte den Gremiums-Mitgliedern vor dem Landratsamt, was die Container können und für welche Einsatzbereiche sie gedacht sind. So ist der vom Landkreis geförderte „Abrollbehälter Umwelt-Öl“ für den Einsatz mit gefährlichen und umweltgefährdenden Stoffen ausgerichtet und mit säurebeständigen und explosionsgeschützten Gerätschaften ausgestattet.

„Wir brauchen aber nach wie vor auch klassische Einsatzfahrzeuge, vor allem bei Verkehrsunfällen, denn dort können wir die Container meist nicht absatteln, das wäre zu gefährlich“, erklärte der Kreisbrandrat. Vor diesem Hintergrund lobte Kramhöller den Beschluss des Kreisausschusses vom vergangenen September. Die Mitglieder hatten damals entschieden, auch klassische Rüst- und Löschfahrzeuge wieder voll zu fördern.

(Quelle: PNP)


Beitrag teilen:
Facebook