LKW auf A92 umgestürzt

Einsatzdaten vom 08.05.2023

Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Alarmierung: 09:26, Einsatzende: 10:30
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 14/1, 25/1, 40/1, 61/1, VSA
Zusätzliche Wehren: FF Höfen (Stadtteilwehr), FF Niederviehbach, THW Straubing

Die Feuerwehren Niederviehbach, Höfen und Dingolfing wurden zu einem Verkehrsunfall mit LKW und einer darin eingeklemmten Person auf die A92 in Fahrtrichtung München zwischen der Noteinfahrt Rothaus und der Anschlussstelle Wörth alarmiert. Die Einsatzstelle befand sich letztlich direkt im Bereich der Noteinfahrt Rothaus. Bei Eintreffen an der Unfallstelle bestätigte sich die Lage eines verunfallten Getränke-LKW samt Anhänger. Das Gespann war auf die Seite bzw. in den Graben gestürzt und ragte in den rechten Fahrstreifen. Der mittelschwer verletzte Fahrer war bereits aus seinem Führerhaus befreit worden und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Da sich zunächst ein Rettungshubschrauber im Anflug befand, wurde durch den VSA der FF Dingolfing eine Vollsperre der Autobahn errichtet, der MTW führte eine Vorwarnung durch. Die Feuerwehr Niederviehbach stellte den Brandschutz sicher, auslaufende Betriebsstoffe waren nicht festzustellen. Von der Einsatzleitung wurde ein Fachberater des THW Straubing angefordert, um weitere Maßnahmen zur Bergung des LKW einzuleiten. Der Rüstzug der Feuerwehr Dingolfing kam daher nicht mehr zum Einsatz und verblieb kurze Zeit auf Bereitschaft an der Einsatzstelle. Nach dem Eintreffen der Autobahnmeisterei übernahm diese die Absicherung der Einsatzstelle und die Feuerwehr Dingolfing konnte ohne weiterem Eingreifen wieder abrücken und zur Feuerwache zurückkehren.

Scroll to Top