Reithalle in Vollbrand

Einsatzdaten vom 12.05.2016

Einsatzart: Brand
Alarmierung: 10:31, Einsatzende: 16:00
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 12/1, 30/1, 40/1, 41/1
Zusätzliche Wehren: FF Höfen (Stadtteilwehr), FF Sossau (Stadtteilwehr), FF Teisbach (Stadtteilwehr)

Die Feuerwehren Höfen, Sossau, Teisbach und Dingolfing wurden zum Brand einer Lager-bzw. Reithalle im Gobener Weg alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine dichte, schwarze Rauchsäule über der Brandstelle sichtbar. Das ersteintreffende Löschgruppenfahrzeug der Wehr Dingolfing stellte eine, im Vollbrand stehende Halle fest und nahm zur Abschirmung benachbarter Objekte sofort ein Löschrohr im Außenangriff, sowie über die Drehleiter ein Wenderrohr auf der Südseite vor. Die Feuerwehren Höfen und Sossau nahmen mit zwei Löschrohren einen Außenangriff auf der östlichen Seite, das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Dingolfing sowie das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Teisbach einen Außenangriff bzw. eine Widerstandslinie zu den direkt angebauten Gebäuden, von nördlicher Richtung her vor. Der Einsatzleitwagen der FF Dingolfing koordinierte die Einsatzkräfte vor Ort sowie die logistische Versorgung der Feuerwehrler. Das Feuer konnte relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden, die Nachlöscharbeiten zogen sich dagegen bis in den späten Nachmittag, da vereinzelt das Mauerwerk geöffnet und die dahinter liegende Holzverkleidung mit einem Nebellöschsystem abgelöscht werden musste. Zur Absicherung der eingesetzten Atemschutzträger standen 2 RTW, 1 NEF und der ELRD in Bereitschaft. Durch die Polizei wurde die Brumather Straße und der Gobener Weg während der Löscharbeiten komplett gesperrt. Abschließend stellte der Bauhof Dingolfing Bauzäune auf, um die Brandstelle zu sichern, da das gesamte Objekt einsturzgefährdet war. Der 1. Bürgermeister der Stadt Dingolfing machte sich vor Ort ein Bild der Lage.

Pressebericht auf Idowa

Pressebericht im Wochenblatt

Beitrag teilen:
Facebook