Ölschadenanhänger


DGF – 2271

ÖSA nach DIN 14555 und DIN 14503

Nicht selbstfahrendes Straßenfahrzeug, das nach seiner Bauart dazu bestimmt ist, von einem Feuerwehrfahrzeug mitgeführt zu werden und für den Transport von Personen, Gütern und  für den gebauten Zweck (Ölschaden Straße – Gewässer) eingesetzt zu werden.

Dienstzeit: 01.07.1970 – 01.03.2013

TECHNISCHE DATEN

  • Typ: Ziegler ÖSA, Geräte GA Öl
  • Abmessungen, L x B x H: 3.700 x 1.820 x 1.730 mm
  • Gesamtgewicht zul. / tats.: 1200 kg / 1000 kg
  • Bereifung (2-fach): 6,70 – 13 PR4

AUFBAU

  • Aufbauart: Einachsanhänger mit Bereifung 6.70 x 13 und Gerätekoffer mit Plane
  • Heckklappe zur Öffnung des Koffers
  • Auszugsschlitten für Stromerzeuger und Gefahrstoffpumpe
  • Eine Klemmfallstütze vorne
  • Zwei Bodenstützen hinten
  • Feuerverzinkte DIN-Zugdeichsel, höhenverstellbar bis 1.050 mm, mit DIN-Zugöse

BELADUNG

  • Gefahrstoff-Fasspumpen mit Zubehör
  • Gefahrstoffpumpen mit Zubehör
  • Faltbehälter
  • Auffangbehälter und Rinnen
  • Saug- und Druckschläuche mineralölbeständig
  • Ölschutzkleidung
  • Chemikalienschutzkleidung Form II
  • Hitzeschutzkleidung Form II
  • Kupplungs- und Adapterstücke
  • Kesselwagenadapter
  • Ex-Werkzeug
  • Ex-Handlampe
  • Räum- und Auffanggeräte
  • Geräte zur Aufnahme und Ausbringen von Bindemittel
  • Abdichtwerkzeug
  • Putzwolle, Ölvlies und Bindemittel

Folgt uns:
Facebook