Einsatzleitwagen

Florian Dingolfing 12/1


DGF – 2182

ELW1 nach DIN 14507 Teil 5

ELW

Feuerwehrfahrzeug, ausgestattet mit Kommunikationsmitteln und anderer Ausrüstung zur Führung taktischer Einheiten.

Indienststellung: 27.02.2002

FAHRGESTELL

  • Typ: Daimler Chrysler, Mercedes Benz Sprinter 313 CDI KB, Straßen-Feuerwehrfahrgestell
  • Radstand: 3.550 mm
  • Motorleistung: OM 611, 95 kW / 129 PS bei 3800 1/min, EURO II

TECHNISCHE DATEN

  • Schaltung: Automatisiertes Sprint-Shift-Getriebe, 5-Gang
  • Abmessungen, L x B x H: 5.640 x 2.595 x 1.933 mm
  • Gesamtgewicht zul. / tats.: 3.500 kg / 3.500 kg
  • Bereifung (4-fach): Continental Winter, 225 / 70 R 15 C TL

KABINE

  • Besatzung: Truppbesatzung 1/2
  • Mannschaftsraum: Original Daimler-Benz Kombi

KOMMUNIKATION- UND SIGNALTECHNIK

  • Funk: Motorola MTM800 FuG ET mit Bedienhandapparat und 2. Sprechstelle als Bedienhandapparat am Beifahrerplatz
  • Warneinrichtung: Hella RTK 6 – SL (vorne), COMET (hinten), Frontblitzer Typ 40 pico
  • Signaltechnik: Martinanlage (vier Schallbecher), Hella RTK 6 – SL
  • 6x Handsprechfunkgerät Motorola MTP850 FuG mit Lautsprechermikrofon

AUFBAU

  • Aufbauart: Furtner & Ammer, Ausbau Einsatzleitwagen
  • Geräteraum: Funkarbeitsraum mit Funk- und Kommunikationstisch
  • Stabs-Führungsraum im Heck mit Zweitbesprechungseinrichtungen und Mobiltelefon
  • Funkarbeitsplatz „zbv“ mit drehbarem Beifahrersitz und Klapptisch
  • Trennwand mit integrierten Hängeschränken
  • Dokumentations- und Magnet-Pinnwand mit integrierten Kommunikationsfenster

EINBAUTEN

  • Funktisch mit Funk- und Kommunikationstechnik Typ TP 95 2/40 04
    • 2x Teledux 9 FMS, 4 m Vielkanal-Fahrzeugsprechfunkgerät
    • Teledux 9 FMS, 2 m Vielkanal-Fahrzeugsprechfunkgerät
    • Motorola MTM800 FuG ET mit Bedienhandapparat
    • Sepura SRM 3500 (Betriebsfunk BMW-Werkfeuerwehr)
    • D-Netz Festeinbau Nokia 6090
    • Anzeigeeinheit für mitgeführte Wetterstation
    • Mobiler Laptop
    • HP 4in1: Kopierer, Drucker, Scanner, Fax
  • Pneumatischer Antennen-Teleskopmast, abspannfrei, ca. 6.000 mm Höhe
  • Umfeldbeleuchtung
  • Fernmeldeanschlusskasten, Ein-/ Ausspeisung, Antennenanschluss, Blitzschutz

STROM

  • Versorgung: 230V mit interner Ladeeinrichtung

BELADUNG

Allgemein:

  • Standardbeladung nach DIN 14507 Teil 5 und DIN 14502 Teil I
  • Handlampen Adalit L-3000 LED mit Ladehalterung

Sonder:

  • Zusatzbeladung nach DIN 14507 Teil 5
  • Rundstrahlerantenne Kathrein 2 m / 4 m
  • Einsatzstellenfahrrad
  • Nachtsichttaugliches Fernglas
  • Tragekoffer mit Messtechnik und Prüfröhrchen
  • Gaswarngerät (PID), Industrial Scientific iBriD MX6
  • Notfalltasche
  • Wetterstation
  • versch. Einsatzführungsmittel
  • Funktionswesten für den Führungsdienst

Folgt uns:
Facebook