Küchenbrand

Einsatzdaten vom 08.12.2017

Einsatzart: Brand
Alarmierung: 19:58, Einsatzende: 21:30
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 30/1, 40/1, 41/1
Zusätzliche Wehren: FF Sossau (Stadtteilwehr)

Die Feuerwehren Sossau und Dingolfing wurde zusammen zu einem Zimmerbrand mit Person in Gefahr in die Johann-Strauß-Straße, im Stadtteil Sossau, alarmiert. Noch während der Anfahrt meldete die Integrierte Leitstelle Landshut, dass die Anwohner das Gebäude eigenständig verlassen. Ob sich Personen in der verschlossenen Brandwohnung befanden, war zu diesem Zeitpunkt unklar. Bei Eintreffen stellten die Einsatzkräfte fest, dass es zu einem Brand im 2.OG eines Mehrfamilienhauses gekommen war. Die FF setzte zwei Trupps, geschützt mit schwerem Atemschutz und mit zwei Kleinlöschgeräten sowie einem C-Rohr in Bereitschaft zur Brandbekämpfung ein. Anschließend wurde das Gebäude mittels Überdrucklüfter durch die FF Sossau belüftet. Es wurde eine Wasserversorgung sowie Beleuchtung im Innenhof des Wohnkomplexes aufgebaut und schaulustige Personen aufgefordert, den mit Brandrauch beaufschlagten Bereich vor dem Gebäude und im Innenhof zu verlassen sowie Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auslöseursache für den Brand war eine eingeschaltete Herdplatte, auf der sich Gegenstände befanden. Das Feuer griff anschließend auf das Küchenmobiliar über. Abschließend wurde die Baugenossenschaft zum Verschalen der Wohnungseingangstüre angefordert. Von der Polizei war eine Streifenwagenbesatzung, vom Bayerischen Roten Kreuz zwei Rettungswägen, sowie ein Notarztwagen anwesend. Die Einsatzstelle wurde an die PI übergeben.

Pressebericht auf Idowa

Pressebericht im Wochenblatt

Beitrag teilen:
Facebook