Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Einsatzdaten vom 02.09.2015

Einsatzart: Brand
Alarmierung: 17:29, Einsatzende: 20:00
Ausgerückte Fahrzeuge: 10/1, 12/1, 30/1, 40/1, 41/1, 50/1, 55/1
Zusätzliche Wehren: FF Sossau (Stadtteilwehr)

Die Feuerwehren Sossau und Dingolfing wurden zu einem Kellerbrand in einem Mehrparteienhaus in der Ellbogner Straße alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte standen mehrere Hausbewohner vor dem Gebäude. Dass eine Person (vermutlich bettlägrig) noch in ihrer Wohnung war, wurde bereits auf der Anfahrt durch die Leitstelle Landshut mitgeteilt. Eine weitere Person machte sich am Balkon bemerkbar. Nachdem nicht alle 11, im Haus gemeldeten Personen vor dem Haus anwesend waren und das Treppenhaus massiv verraucht vorgefunden wurde, kontrollierten die Einsatzkräfte primär alle Nutzungseinheiten. Paralell zur Personensuche wurde über das Treppenhaus ein Löschangriff durch einen Trupp, geschützt durch schweren Atemschutz vorgenommen. Zur Entrauchung wurde ein Drucklüfter eingesetzt. Nachdem die zwei Personen auf den Balkonen eine Rettung über die in Stellung gebrachte Drehleiter verweigerten, wurden diese mittels Brandfluchthauben über das Treppenhaus ins Freie gebracht und an den Rettungsdienst übergeben. Das Gebäude wurde stromlos geschaltet. In den Nutzungseinheiten wurden Messungen gemäß dem Messschema „Brandrauch“ durchgeführt. In Abstimmung mit der Polizei wurden die Anwohner aufgefordert, nicht im Haus zu Übernachten. Das Brandgut wurde aus dem Keller ins Freie gebracht. An der Einsatzstelle anwesend waren: KBR Kramhöller, KBI Maier, ELRD, 2. BGM Bubenhofer, Hauseigentümer, Vertreter der Presse. Insgesamt waren vom Rettungsdienst vier Rettungswägen und ein Notarzt zur Betreuung der drei verletzten Bewohner und zur Sicherung der anwesenden Atemschutzträger.

Pressebericht im Wochenblatt

Beitrag teilen:
Facebook